Videograbs

Als Anfang der 90er der Tech-Wahnsinn losgetreten wurde und die Consistence doch arg litt, verloren die Photographen die Lust ihre teuren Filme sinnlos zu verschießen. Was folgte waren Videograbs, die für die Sequenzen im Mag verwendet wurden. Eine zog sich sogar durch das komplette Heft (Marcel Nötzel machte darin 1995 in der einzigen Monster Ausgabe im Querformat 12 Tricks in einer Line).

Wir wollen damit jetzt nicht sagen, dass die hier gezeigten Fahrer ihre Tricks nicht sicher gestanden hätten, diese herrlich übersichtlich gelayoutete Doppelseite aus Monster #106 (bei der übrigens Thomas Gentsch das Cover ziert) soll nur daran erinnern, wie schön doch die Zeiten der Videograbs waren.

X

Als nächstes in MSM #300

Style Crime