Torsten Frank | „Baustelle Plaza vs. Kulturforum Berlin“ Doku

Die Baustelle am Kulturforum in Berlin ist von 1992 an zum Aushängespot in Deutschland und einem der besten in Europa oder gar der ganzen Welt geworden. Haufenweise Pros von rund um den Globus waren schon vor Ort um diesen Spot zu skaten, der von Curbs über Banks zu Gaps und Rails bis schlussendlich natürlich dem berühmten Double Set, alles bietet, was des Skateboarders Herz begehrt. Zuletzt richtig zelebriert wurde die Baustelle im Sommer beim „Bomb the Line“ Contest, wo Fahrer wie Shane O’Neill, Mark Frölich, Chris Pfanner, Albert Nyberg oder Lem Villemin dort mit Hilfe von extra angefertigten Obstacles noch mal so richtig Gas gaben.

Beim Contest dabei waren auch Nachwuchsfotografen, die bei unserem „Bomb the Line“ Fotocontest ausgewählt wurden und Bilder aus der ersten Reihe machen durften. Diese werden nun noch bis zum 23. November im Kulturforum ausgestellt und gleichzeitig feierte bei der Vernissage zur Ausstellung eine Doku zum Baustellen Spot von Torsten Frank Premiere. Unter dem Motto „Baustelle Plaza vs. Kulturforum Berlin“ beleuchtet er darin die Geschichte des Kulturforums und zeigt dabei wie sich das Skateboarding dort entwickelt hat, von Sami Harithi, über King-of-the-Doubleset Willow bis zur heutigen Garde an Skatern wie Farid Ulrich.

X

Als nächstes in TV

Glücksrad Wheels – „Glücksnacht“